Wie ihr zu besseren Hochzeitsfotos beitragt

11. April 2019

Hallo ihr Lieben, in diesem Blogartikel gebe ich dir ein paar Tipps mit wie ihr zu besseren Hochzeitsfotos beitragen könnt. Was meine ich konkret damit? Stell dir das so vor, man kann es dem Fotografen oder Videografen leicht machen, aber man kann denen auch das Leben erschweren. Bevor es losgeht, möchte ich mich nochmal vorstellen, falls du zufällig auf diesen Blogeintrag gelandet bist. Mein Name ist Kamer Aktas und ich bin ein Hochzeitsfotograf aus München. Auf meinem Blog findest du unter Hochzeitsguide, sehr viele nützliche Blogartikel zu deiner Hochzeit.

Getting Ready

Steigen wir direkt am Anfang des Tages ein. Beim Getting Ready. Ich empfehle meinen Brautpaaren immer, das hellste Zimmer zu nehmen. Falls an dem Tag sehr viel Besuch ist und eure Wohnung von Personen und Koffern nur so wimmelt, schlage ich vor euch ein Hotelzimmer zu buchen. Bitte aber kein winziges ein Betthotelzimmer, sondern wenn fragt nach ob ihr eine Suite bekommt. Glaubt mir, oft kann man eine Hotelsuite für 2-3 Stunden zu günstigen Preisen buchen. Es hilft euch und euren Hochzeitsfotos sehr, noch coolere Ergebnisse zu bekommen. 

Bilder vom Getting Ready
Kamer Aktas dein Hochzeitsfotograf aus München

Kirche

Gehen wir weiter. Bei den Trauungen und in der Kirche kann man nicht wirklich viel machen. Die Kirche ist meistens dunkel und heller kann man sie nicht machen, aber ihr könnt mit dem Pfarrer schon mal das Thema Hochzeitsfotos ansprechen. Einige sind noch sehr streng, die meisten jedoch sind mittlerweile sehr entspannt und das wir Fotografen uns sehr zurückhalten und ruhig sind, muss ich nicht erwähnen. Davon gehe ich jetzt aus, dass es selbstverständlich ist. 

Bilder aus der Kirche

Brautabholung (Gelin Alma)

Bei Brautabholungen empfehle ich immer das größte Zimmer zu benutzen, was natürlich das Wohnzimmer wäre. Ich weiss, viele wollen aus dem Kinderzimmer rausgehen. Ein Kompromiss wäre, die aber dann im Wohnzimmer zu halten, da es viel entspannter zu Fotografieren ist, wie in einem kleinen, dunklen Zimmer. Ich kann mich an einen heißen Sommertag erinnern, mit mehr als 20 Personen in so einem Zimmer gestanden zu haben, wo mir der Schweiß von der Stirn runterlief und direkt in meine Augen. Ich dachte ich erblinde. Also, bitte das Wohnzimmer benutzen und da ist es wichtig, bitte achtet darauf, das dort keine Koffer usw. rumstehen.

Brautabholung

Freie Trauungen

Bei freien Trauungen empfehle ich euch nochmal kurz vorher die Location zu besuchen und einmal die Lichtverhältnisse zu checken. Wo steht die Sonne zur gleichen Zeit der Trauung? Trifft die Sonne alle Hochzeitsgäste oder nur einen Teil? Falls ja, empfehle ich Schirme zu benutzen. Keiner mag es in diesem Outfit in der prallen Sonne zu sitzen. Bitte achtet bei den Schirmen drauf, dass keine Werbung auf den Schirmen ist. Das muss ich glaube ich nicht genauer erklären oder? Falls ein Baum daneben steht, achtet drauf, ob der Baum einen Schatten auf die Gäste wirft. Es ist sehr schwer zu fotografieren, wenn ein Teil der Gäste in der Sonne und der andere Teil im Schatten sitzt. 

Bilder von einer freien Trauung

Kommen wir nun zum letzten Punkt, zur Location. Die meisten Locations haben ihre bunten Party Lichter. Meistens werfen sie auch diese Farbtöne in die Bilder rein. Ich empfehle euch Lichterketten zu benutzen. Man kann die auch ausleihen. Hier gehts zu Nimmplatz das ist ein Möbel und Dekoverleih. Es sieht auf den Bildern viel schöner aus, wie diese Partylichter. 

Bilder von der Hochzeitelocation

Ich hoffe ich konnte euch ein paar Tipps weitergeben und ich denke in eurem Interesse ist es nur von Vorteil diese Punkte mal gehört/gelesen zu haben. So tragt ihr einen großen Teil dazu bei um wundervolle Hochzeitsfotos zu bekommen. Ihr investiert soviel Geld in eure Hochzeit und da soll wenn möglich alles reibungslos verlaufen und so macht ihr uns Hochzeitsfotografen nur das Leben einfacher.
Danke fürs Lesen. Dein Hochzeitsfotograf aus München.

SHARE THIS STORY
COMMENTS
EXPAND
ADD A COMMENT