Hochzeit mit Kindern feiern – so genießen Eltern und Kinder den Tag

15. Juli 2020

Wie ihr Kinder auf eurer Hochzeit glücklich macht

Wer Eltern sein darf kann sich Glücklich schätzen, denn Kinder sind ein Geschenk des Lebens. Auf Hochzeiten sind sie immer gerne gesehen, doch man sollte sich immer im Klaren sein, dass Kinder niemals verstehen werden was genau eine Hochzeit ist und sie verstehen auch die einzelnen Abläufe garnicht. Ich habe in den letzten Jahren einiges an Erfahrung sammeln können, was dieses Thema angeht. Kinder wollen spielen, sind lebhaft und oftmals etwas ungestüm. Gerade bei einer Hochzeit kann dies zu Komplikationen führen. Der erste Gedanke bei vielen Eltern ist es: „Wie mache ich das am besten mit meinen Kindern? Schaffe ich es sie so lange ruhig zu halten, sie zu beschäftigen? Ist es vielleicht zu anstrengend für sie? Umso leichter für eure Gäste wird es sein, wenn sie von vornherein wissen, dass auf die Kinder eingegangen wird. Ich habe ein paar Tipps für euch, es ist klar das ihr nicht alles umsetzen solltet, weil sonst wird es nur ein Kinderfest.

Hochzeiten mit Kindern feiern. Blumenmädchen

Drei Varianten von Hochzeiten mit Kindern

Das Ziel sollte sein, dass ihr, eure Gäste und die Kinder sich auf der Hochzeit wohlfühlen. Und hier eine gute Mischung zu bekommen ist natürlich eine Herausforderung, aber nicht unlösbar. Es gibt drei Varianten von Hochzeiten mit Kindern. Einmal die mit euren eigenen Kindern, die natürlich an diesem besonderen Tag nicht fehlen dürfen. Dann die Variante wo die Gäste ihre eigenen Kinder mit auf die Hochzeit bringen und die dritte und letzte das ihr komplett ohne Kinder feiert. Alle drei Varianten sind auf ihre Art sehr schön und völlig OK. TIPP: Wenn ihr eine Hochzeit ohne Kinder plant, dann schreibt in die Einladungskarte auf eine nette Art und Weise rein, dass ihr ohne Kinder feiert.

Einen professionellen Kinderbetreuer beauftragen

Ich glaube wir alle sind uns einig, dass es für die Kinder ist es ein anstrengender Tag, egal welcher Moment ansteht es dauert ihnen alles zu lange und alles ist langweilig. Wenn mehrere Kids anwesend sein werden, würde ich jemanden für den Tag beauftragen, der auf die Kids aufpasst und sie betreut. Es könnte die kinderliebe Tante sein, die viele Ideen mitbringt oder aber ihr beauftragt eine/n professionellen Kinderbetreuer/in. Da es sein kann, dass die Tante vielleicht doch noch mitfeiern möchte und es dann nicht kann. Ihr könntet in eurer Kita (oder von Freuden) mal fragen ob eine Erzieherin sich bereit erklärt für diesen Tag einen tollen Ablauf zu gestalten oder es besteht die Möglichkeit Kinderanimateure zu buchen. Die große Herausforderung hier liegt, dass die Kinder nicht alle in der selben Altersgruppe sein werden und auch nicht die selben Interessen haben werden. Deshalb ist es besser einen Profi dabei zu haben, die das schon kennen und die Kinder schon dementsprechend einteilen werden, damit ja keine Langeweile aufkommt.

Aufgaben an die Kleinen verteilen

Kinder lieben es, wenn sie sich an einem „Erwachsenenprojekt“ beteiligen dürfen. Das ist ein cleverer Schachzug, denn sie nehmen ihre Aufgabe meistens immer sehr ernst und geben ihr bestes um uns Erwachsene zu Beindrucken. Kleine Mädchen freuen sich immer ein Kleid zu tragen und die Blumen zu streuen. Die Buben lassen die Ringe keine Sekunde aus den Augen. So fühlen sich die Kleinen nicht vernachlässigt und seid verzeiht ihnen auch kleine Fehler, falls mal z.B. die Blumen nicht zum richtigen Moment gestreut werden. Das wird eine schöne und lustige Erinnerung werden!

Den Kindern auf der Hochzeit Aufgaben verteilen, sie freuen sich über diese Verantwortung

Zutritt nur für Kinder

Wenn ihr Platz habt in der Location und es die Möglichkeit gibt, könntet ihr für die Kinder einen eigenen Raum bereitstellen. Sie könnten dort gemeinsam Spielen und Essen und es erleichtert auch die Arbeit der Betreuer/in. Hier könnt ihr für euch überlegen ob ihr auch einen Kindertisch drinnen stehen haben wollt oder ob die Kleinen dann mit den Eltern in der Hochzeitslocation sitzen. TIPP: Schreibt die Namen der Kinder mit in die Sitzordnung, dann kann sich die Location darauf einstellen und weiss das da ein Kind sitzt. Ansonsten könntet ihr den Kindertisch noch etwas schmücken mit einem kleinen Malbuch und Stiften oder einen kleinen Süßigkeitentüte. HIER hätte ich ein Beispiel wie es aussehen könnte.

Was ihr sonst noch für die Kinder organisieren könnt:

  • Seifenblasen
  • Bewegungsspiele
  • Kinderschminken
  • Brettspiele
  • Wasserspiele
  • Bastelecke

Geheimtipp: Fotoreally

Das ist eine sehr witzige Idee und immer mehr Paare machen das mittlerweile. Und zwar stellt ihr den Kindern die da sind Einwegkameras zur Verfügung und gibts jedes Kind einen bestimmten Auftrag. Glaub mir, es werden sehr witzige Bilder! Ihr bekommt dann nicht nur von eurem Fotografen die Reportagenbilder, sondern auch die aus der Kinderperspektive. Bitte nicht wundern, Kinder können so ehrlich sein :-)

SHARE THIS STORY
COMMENTS
EXPAND
ADD A COMMENT